Bei uns lachen neuerdings auch die Hühner


Wir haben niedliche Neuzugänge! Ganze dreihundertfünfzig junge Lohmann-Hühner sind bei uns in ihr neues Zuhause eingezogen. Das ist ein mobiler Hühnerstall, der je nach Bedarf über die Wiesen und Felder gezogen werden kann, damit die jungen Damen und Herren immer etwas zu picken haben. Die bunten Schirmchen, die

an eine Cocktailparty erinnern, beschützen die Jungtiere vor Greifvögeln wie dem Milan, der ja in unserer Gegend heimisch ist. Und was machen die Hühner dafür?

 

Sie danken es uns. Als Gegenleistung bekommen wir und Sie Freilandeier in bester Qualität, ohne Gift oder andere Dinge, mit denen man sich neuerdings beim Eierkauf auseinandersetzen muss. Nicht so bei unseren Hühnern und da natürlich schon kleinere Eier da sind (Größe s und M), kann man sie auch schon auf

dem Spargelhof erwerben - mit der Kasse des Vertrauens.

Also einfach vorbeikommen, sich sicher fühlen und von der Qualität begeistert sein.

Tägliche Arbeit und treue Kunden 


Vor über zwanzig Jahren (1991) kamen wir, Tanja und Jürgen Giese, als Wiedereinrichter in das schöne Land Brandenburg und bauten zwischen Bernau und Eberswalde unser Familienunternehmen auf.
Durch unsere tägliche Arbeit und die Treue unserer Kunden gelang es uns, von nur 0,75 ha auf 14 ha heranzuwachsen. Doch die Felder zu pflegen und zu ernten, braucht Hingabe und Zeit. Besonders in der Erntezeit und danach kommt es dann "dicke": Unsere beiden Festangestellten werden in der Spargelzeit durch weitere 20 Saisonkräfte tatkräftig unterstützt.
Doch nicht nur der Spargel hat es uns angetan.
Heute bewirtschaften wir ca. 500 ha Land, auf dem Raps, Gemüse, Getreide und Mais wachsen.
Unsere Spargelpreise und die Öffnungszeiten für den Hofladen finden Sie hier!
  

Wir lieben, was wir tun. Diese Passion leben wir jeden Tag.



Zwanzig Jahre Spargelhof Giese in Tempelfelde: Wir haben zwei Tage großartig gefeiert!


Es war nicht nur die Geburtstagsfeier von Inhaber Jürgen Giese, sondern auch das 20. Firmenjubiläum des Spargelhofs. Es wurde gelacht, gefeiert und trotz des Regens waren alle 330 Gäste bei bester Laune. Einen großen Dank an alle, die dieses wunderbare Fest möglich gemacht haben.

 

Da Jürgen Giese auf seine Geburtstagsgeschenke verzichtete und stattdessen um Spenden für die Ronald McDonald Stiftung bat, gehen nun stolze 1.700 Euro an das Haus Berlin-Buch. Die Arbeit der Stiftung unterstützt die Familien schwerkranker Kinder, Ihnen ein Zuhause auf Zeit so nah wie möglich bei ihren kleinen Patienten zu geben. In Buch sind es von der Unterkunft bis zum Kind ca. 4 Gehminuten.